„Still und starr ruht der See…“ – diese Zeile und das Titelmotiv „Leise rieselt der Schnee“ scheinen fast wie eine sentimentale Idylle wie aus der Zeit vor dem Klimawandel. Ein bitterernstes Thema – und auch die Christen und die Kirche müssen sich intensiv dieses so wichtigen Zukunftsthemas annehmen. Wir bleiben am Ball – und an den Themen der Menschen und der Kirche.
Still ruht der See allerdings auch derzeit: die „Kirche am See“ ist wieder in die „warme Stube“ von St. Pankratius eingezogen. Wie üblich, gibt es dort ja am ersten Sonntag im Monat die „Kirche aktuell“.
Genauso aktuell ist auch das Thema der diesjährigen Jugendchristmette: „Ist sowieso alles zu spät…“ Ob Gott heute nochmal käme? – Jugendliche fragen danach, ob es sich noch lohnt, heute Mensch zu werden und für Menschen sein Leben zu wagen. Heiligabend um 19 Uhr gibt es die Jugendchristmette für Leute von heute. Brisanten Themen, fetzige Rhythmen – und eine überraschend andere Weihnachtsgeschichte (keine Sorge: Josef und Maria schaffen sich keinen Hund an und werden auch nicht Eltern von Zwillingen ) – aber Weihnachten muss auch nachdenklich machen, und umdenklich, und umhandlich – eben etwas zum neu geboren werden!

Am Sonntag, dem 01.12.2019 bringen uns die Regenbogen-Kinder um 11 Uhr in der St. Pankratius Kirche in Körbecke den Advent ein Stückchen näher.
WeihnachtsengelWie war das noch im Advent mit der Besinnung und Vorbereitung auf die Geburt Jesu?
Kommt man da überhaupt zu? Weihnachtsfeiern gibt es im Advent viele... vielleicht schon zu viele? Es geht von Termin zu Termin, der normale Alltag mit Schule und Arbeit läuft weiter und zu allem noch "Advent"...
Mal eine Stunde zu Beginn der Adventszeit inne halten und sich auf das Warten vorbereiten.
Eine herzliche Einladung an ALLE dabei zu sein.

In den stillen Tagen des Totengedenkens denken viele an den eigenen Tod - und bedenken auch, wie sie leben wollen.

"Habe ich Ziele? Habe ich sie schon erreicht? Was bleibt, wenn ich gehe?"

"Kirche aktuell" befasst sich in der Messe am 3. November mit diesen Fragen.

Wer mitmachen möchte, kann diesen Satz vervollständigen: "Wenn ich nur noch einen Tag zu leben hätte ...." und seine Gedanken bis zum 27. Oktober an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.

Auch zur weiteren Vorbereitung sind Interessierte willkommen: am Montag, 28. Oktober um 19.30 Uhr im Pfarrbüro (Besprechungszimmer).

 

Heißer Herbst in der Kirche – Kirche aktuell am Sonntag, 6. Oktober

DSC 0584

Der „Klimawandel“ ist auch in der katholischen Kirche zu spüren: Der synodale Weg, der Missbrauchsskandal und der stille Auszug aus der Kirche vor Ort werden bisweilen hitzig diskutiert.
Diese Fragen sind auch Thema des Kirche-aktuell – Gottesdienstes am morgigen Sonntag, 6. Oktober, um 11 Uhr in der St. Pankratius-Pfarrkirche in Körbecke, wieder mitgestaltet von zeitgemäßer Musik. Das Team der Kirche am See lädt auch kritische Christen ein, sich am Gottesdienst zu beteiligen.

 

Die "Kirche am See-Saison 2019"  ist beendet.

Im Winterhalbjahr 2019/2020 findet ab Oktober immer am 1. Sonntag im Monat ein "Kirche aktuell"-Gottesdienst um 11 Uhr in der St. Pankratius Kirche in Körbecke statt.

DSCN5839
Zum letzten Gottesdienst unter der Alten Eiche in Körbecker Freizeitpark lädt das Kirche am See-Team für diesen Sonntag um 11 Uhr ein. Dabei geht es um die Situation der Flüchtlinge und die wirksame Hilfe des Flüchtlingsarbeitskreises - und was jede(r) jetzt tun kann. Die Messe wird musikalisch mitgestaltet von der Band Stromschlag aus Soest. Zum Abschluss der Saison sind groß und klein von nah und fern herzlich willkommen.

Da die Witterung ungünstig ist, wird die Hl. Messe in der St. Pankratius-Pfarrkirche gefeiert.

Ort St. Pankratius Kirche, Körbecke

Die Kirche am See ist zu Gast und hat Gäste!
Der Gottesdienst am Sonntag, 22.9., um 11 Uhr, findet wieder auf der Wiese vor dem Heinrich Lübke-Haus in Günne-Brüningsen (Zur Hude 4) statt. Dabei dürfen wir Mitglieder von Anidaso Ghana e.V. begrüßen, die Initiatoren und Unterstützer eines Waisenhaus-Projektes in Ghana.

Bei einem Besuch in Ghana lernten die beiden Deutschen Pastor Horst Klabes aus dem Lippetal und Ulla Nippel aus Höxter Gabriel Cudjoe aus Accra und sein damaliges Kinderheim "The Guardian Home" kennen. Beeindruckt von dem Engagement des jungen Mannes und erschüttert von der Armut und den harten Lebensbedingungen war schnell klar, dass dieses Projekt unterstützt werden muss.

Zurück in Deutschland begannen die beiden, von dem Projekt zu erzählen und mit der Hilfe von Familie und Freunden Spenden zu sammeln, um den Lebensunterhalt der Kinder und Jugendlichen zu sichern und um eventuell Gabriels Traum zu verwirklichen, ein neues Kinderheim zu bauen.

Im Herbst 2012 wurde ein Verein zur Errichtung und Unterstützung gegründet. Ein schwerer Schicksalsschlag traf das Hilfsprojekt: Bei einem Besuch in Ghana zur Mitarbeit am Hausbau kam Pastor Klabes bei einem Autounfall ums Leben. In seinem Sinne wurde das Projekt jedoch kraftvoll weitergeführt, und so konnte im März 2016 das Waisenhaus eingeweiht werden.

Es wird von Gabriel Cudjoe ehrenamtlich geleitet, und ist in seiner Unterhaltung ganz auf Spenden angewiesen. Ein engagierter Unterstützerkreis aus dem Lippetal wird uns im Gottesdienst von diesem Projekt erzählen und die Messfeier mit Texten und musikalisch gestalten. Dabei bringen Trommelklänge einen Hauch von afrikanischer Lebensart zu uns an den Möhnesee. Lassen Sie sich mitreißen!

Anidaso Afrika Collage
Die "Afrika-Collage" entstammt Bildern von www.anidaso-ghana.de